Startseite

Jeder will Ehrlichkeit,
doch keiner verkraftet die Wahrheit.

Wahrheit, was ist das?
Gibt es die eine einzige Wahrheit?   ➪ Nein.

Wahrheit ist das was ein Mensch sieht. Es ist seine Beschreibung eines Ereignisses. In seine Sichtweise fließen alle seine Erfahrungen und alle seine Erlebnisse mit hinein.

Da jeder von uns einen anderen Lebensweg hatte, haben wir auch andere Sichtweisen und somit deferieren auch unsere Sichtweisen. Auf Grund dieser Tatsache sehen und bewerten wir Ereignisse auch anders und kommen damit auf unsere eigene Wahrheit.

Die Wahrheiten des einzelnen können sich leicht aber auch sehr schwerwiegend voneinander unterscheiden.

Das Thema Wahrheitsfindung ist immer ein mehr als schwieriges Thema. Bei leichten Abweichungen, kann der nachsichtige sagen, was soll's, gebe doch einfach mal nach. Im schwerwiegenden Fall sagt dann der Unnachgiebige, Ich habe Recht mit meiner Wahrheit und schon gibt es einen unschönen Zwist.

Bei der Wahrheitsfindung sollte jeder für sich abklären, wie wichtig ist mir das Thema. Wie stehe ich zu dem bzw. zu den Anderen. Wie wichtig sind mir die Personen mit der Konträren Wahrheit. All das sollte man immer, bei der eigenen Wahrheitsfindung bedenken. Was ist Wichtiger, das Thema, die beteiligte Person bzw. Personengruppe. Die gilt besonders in der Partnerschaft.

Zum anderen, die Wahrheit sagen. Verhalten eines Menschen beurteilen und ihm diese Wahrheit bzw. seine Sichtweise der Dinge nahebringen. Da ist Fingerspitzengefühl gefragt. Wie geht der Partner mit meiner Wahrheit um? Ist er bereit zu einem Dialog über das gesagte? Wie sieht er meine Wahrheit, meine Sichtweise?

Wahrheit, Wirklichkeit, Sichtweise, inkl. Emotionen, Erfahrung, Erlebten, usw.

So richtig ist der Begriff nicht festzuschreiben, obwohl er vielfach und teilweise auch leichtsinnig benutzt wird.

Foto: Strelitzie / © Albert Ackermann

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2019 || Zuletzt aktualisiert am 28.01.2019 || || Seitenanfang ||