Startseite

Technologiepark Hagen-Campus und RTZ

liegt vor unserer "Haustür" in Humbold/Gremberg, zwischen Rolshover Straße und Gottfried-Hagen Straße, auf dem ehemaligen Gelände der Gottfried Hagen Batterie Fabrik

25. Juni 1997

Technologiezentrum für Kalk

Zukunftssichere Arbeitsplätze soll das Rechtsrheinische Technologiezentrum auf dem Gelände der ehemaligen Hagen-Fabrik in Humboldt-Gremberg bringen, das mit einem Landeszuschuß in Höhe von 26 Millionen D-Mark errichtet werden wird. In dem fünfgeschossigen Zentrum, dessen Modell Oberstadtdirektor Lothar Ruschmeier vorstellt, sollen Firmen mit Schlüsseltechnologien - Design, Informations-, Umwelt- Solartechnik und Bio-technologie - die Chance erhalten, sich auf dem Markt zu etablieren. Vorgesehen sind 3 500 Quadratmeter Büro-flächen und 400 Quadratmeter Laborräume. Rund um das neue RTZ-Gebäude wird ein neuer Gewerbepark in der Größe von über 4 Hektar entstehen. Das Technologie-Zentrum soll als Keimzelle für die Ansiedlung weiterer Firmen wirken


Kölner Akkumulatoren-Werke (KAW)

Technologiepark Hagen-Campus und RTZ

Gottfried-Hagen-Straße:
Die Gottfried-Hagen-Straße war einst ein Teilstück der Wetzlarer Straße und erhielt erst nach dem Zweiten Weltkrieg ihre heutige Bezeichnung nach der hier anliegenden Fabrik. Gottfried-Hagen-Straße

Technologiepark Hagen-Campus und RTZ   Technologiepark Hagen-Campus

Quellen:
1827 - 1927 Gottfried Hagen Aktien Gesellschaft Köln Kalk, in seiner hundertjährigen Entwicklung, dargestellt von Johannes Scherer (Hausbroschüre)
Plage u. Instandhaltung von KAW-D Batterien, Gottfried Hagen AG
HP: koeln.de, Technologiepark Hagen-Campus

Foto: RTZ Rolshover Straße/ © Albert Ackermann

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2018 || Zuletzt aktualisiert am 01.10.2018 || || Seitenanfang ||