Startseite

Marienburg

Marienburg

auf der linnken Rheinseite, gegenüber von Poll

Der Stadtteil Marienburg liegt im Süden der Stadt Köln. Politisch gehört er dem Stadtbezirk Rodenkirchen an. Marienburg zählt zu den bevorzugten und auf den Immobilienmarkt bezogen hochpreisige Kölner Stadtteile.

Marienburg grenzt im Osten an den Rhein, im Süden mit der Bundesautobahn 4 an Rodenkirchen, im Westen an Raderthal und im Norden an Raderberg und Bayenthal. Rechtsrheinisch liegt Poll gegenüber.

Der am Rhein gelegene Villenvorort Marienburg verdankt seinen Ausbau zum geschlossenen Villenvorort der Initiative des Kölner Industriellen Ernst Leybold, der mit dem Bau erster Straßen und vornehmer Landhäuser begann. Der Namensgeber war das römische Flottenkastell Alteburg und der Vorname Maria der Tochter des Grundstücksspekulanten P. J. Hagen, der 1844/1845 den Landsitz Marienburg baute.

Die Grenze des Ortes von Nord nach Süd: Raderberggürtel; Bayenthalgürtel; Rhein; Autobahn A4; Autobahn A555; Bonner Straße; entlang des Fritz-Enke-Parks bis zur Ecke Brühler Straße/ Raderberggürtel.

Akzente im Ort: Südpark; Panterplastik; Puttenbrunnen; Bismarcksäule; Villenviertel; Golfplatz

Text der Stadt Köln zum Stadtteil Marienburg

Foto: Marienburg / © Albert Ackermann

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2018 || Zuletzt aktualisiert am 13.06.2018 || || Seitenanfang ||