Startseite

Samstag, 19. Oktober 2020

Radweg sind oft viel zu schmal

Radwege, die so eng sind, dass Radlerinnen und Radler lieber auf die Straße ausweichen, viele Fahrradfahrende kennen dieses Problem, vor allem in Poll.

Als Maßstab dienten die geltenden Standards für Regel- und Mindestbreiten, die in den Empfehlungen für Radverkehrsanlagen festgelegt sind. Nach diesen Empfehlungen sollen zum Beispiel Radwege, die nur in eine Richtung befahren werden dürfen, mindestens 1,60 Meter breit sein, im Regelfall zwei Meter.

Laut ADAC seien breitere Radwege dringend nötig, um die Sicherheit für die Menschen zu erhöhen, die zunehmend das Fahrrad nutzen. Mittlerweile seien neben dem klassischen Fahrrad auch breite Lastenräder und Anhänger unterwegs, zudem E-Scooter. "Daher sollte nach Ansicht des ADAC beim Bau neuer Radwege auf die Einhaltung der Regelbreiten geachtet werden und die Mindestbreite nur eine Ausnahme sein", sagte ADAC-Verkehrspräsident Gerhard Hillebrand. Für viel genutzte Radwege sollten bei der Planung außerdem Breitenzuschläge eingerechnet werden, um etwa sicheres Überholen auch breiterer oder unterschiedlich schneller Fahrzeuge zu ermöglichen.

Siegburger Str.
➾ Höhe Siegburger Str. 23?

Siegburger Str.
➾ Höhe Siegburger Str. 51?

Quelle: Gesehen, gehört, erzählt von / Foto: © Albert Ackermann

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2020 || Zuletzt aktualisiert am 17.10.2020 || || Seitenanfang ||