Startseite

Juli 2017

Stadtbahn Linie 7 muß ihr Tempo reduzieren

Bahnübergang Im Wasserfeld

Nach einem Bürgerantrag von Hans Burgwinkel ist am Bahnübergang "Im Wasserfeld" in Poll die Streckengeschwindigkeit der KVB Linie 7 in Richtung Kölner Innenstadt auf 50 km/h reduziert worden. Somit wird zukünftig in beiden Richtungen mit max. 50 Km/h gefahren teilte Dr. Ulrich Höver, Leiter des Bürgeramtes Innenstadt, mit.

Den Bürgerantrag hatte Hans Burgwinkel, Leiter des Poller Heimatmuseums und Reihmeister des Poller Maigeloogs, bei der Innenstadt-Geschäftsstelle für Anregungen und Beschwerden an Rat und Bezirksvertretung gestellt. Sein Anliegen war, die Verkehrssicherheit an dem Z-förmig gestaltet Bahnübergang zu erhöhen.

Am 7. Juni 2016, wurde dort trotz Vollbremsung der Straßenbahn, eine Frau tödlich verletzt. Sie war ihrem Hund hinterhergeeilt und hatte dabei die herannahende KVB-Bahn nicht bemerkt.

In Poll stellt der Verbindungsweg "Im Wasserfeld" dir einzige mögliche Verbindung für Radfahrer und Fußgänger im rechtrheinischen Grüngürtel dar. Der in der Nähe gelegene Poller-Holzweg ist auf einem längeren Abschnitt unbefestigt und führt durch dichten Wald, an der Deponie Wiemersgrund vorbei und vermittelt einen unwirtlichen Eindruck. Roddergasse und Porzer Ringstraße bedeuten große Umwege. Bei Letzteren müssen Benutzer lange Wartezeiten am Übergang des Rangierbahnhofes in kauf nehmen. Es müssen viele Gleise gequert werden. Zudem verfügt die Poller Ringstraße auf einem längeren Abschnitt über keinen Fußweg.

Quelle: Gesehen, gehört, erzählt von … & Tagespresse / Foto: © Albert Ackermann

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2019 || Zuletzt aktualisiert am 28.01.2019 || || Seitenanfang ||