Startseite

16. Februar 2016

Der Abriss des Übergangsheimes am Poller Damm

Übergangsheimes am Poller Damm Geplant war, dass das völlig heruntergekommene Übergangsheim, am Poller Damm, bis Ende 2015 abgerissen ist.

Für die Verzögerung, nennt die Stadt Köln,
folgende Gründe:

Beim Standort Poller Damm handelt es sich um eine Flüchtlingsunterkunft, in der im 4. Quartal 2015 mit noch rund 60 Personen belegt war. Mittlerweile konnte die Zahl der untergebrachten Flüchtlinge, knapp halbiert werden. Aufgrund des dringenden Bedarfs an Unterbringungsplätzen ist eine kurzfristige Verlegung aller Personen nicht möglich. Das Amt für Wohnungswesen prüft daher laufend, ob geeignete Unterkünfte in anderen Standorten verfügbar werden, um daraufhin den Umzug der Personen aus dem Poller Damm zu veranlassen.

Das Vergabeverfahren für die Abbrucharbeiten wurde von der städtischen Gebäudewirtschaft vorbereitet und dem Vergabeamt zur Ausschreibung zugeleitet. Ausgehend von einem regelmäßigen Ablauf der Vergabe, könnte der Abbruch voraussichtlich noch im 2. Quartal 2016 beginnen. Die Durchführung wird rund drei Wochen dauern. Unterdessen entfernt das Amt für Wohnungswesen bereits Mobiliar usw., so dass mit Abschluss des Leerzuges des Objekts umgehend die Niederlegung erfolgen kann.

Quellen: Bezirksvertretung / CDU / Foto: Übergangsheim am Poller Damm / © Albert Ackermann

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2019 || Zuletzt aktualisiert am 28.01.2019 || || Seitenanfang ||