Startseite

Bürgerzentrum "Ahl Poller Schull"

Künftig gibt es für die Polier Bürgerinnen und Bürger eine schmucke Begegnungsstätte in der Poller Hauptstraße 65. Die alte Polier Schule wurde, nachdem die hierin vorübergehend wohnenden Aussiedler eine neue Bleibe gefunden hatten, zu einem Bürgerzentrum aus- und umgebaut. Der Rückbau dauerte gut 14 Monate und konnte nur mit Unterstützung der Stadt Köln durchgeführt werden. Für den Innenausbau jedoch muß der neugeschaffene Verein "Bürgerzentrum Ahl Polier Schull e.V." selbst sorgen. Vereine, Organisationen und Verbände, auch Privatpersonen, können Mitglied des Bürgerzentrums werden, deren Vorsitzender Horst Winkler ist. Er hofft, durch Beiträge und Spenden, eventuell auch durch Vermietungen. wie beispielsweise Familien- oder Vereinsfeste die Gelder für die Inneneinrichtung zu bekommen. Erste Anfragen liegen bereits vor.

Nach der Sommerpause sollen im Bürgerzentrum Veranstaltungen stattfinden bzw. angeboten werden, wie Seniorennachmittage, Jugend- und Kinderaktivitäten. Die Räumlichkeiten können jetzt schon genutzt werden, da ortsansässige Banken das Bürgerzentrum mit großzügigen Spenden unterstützt haben, wie Horst Winkler anerkennend mitteilen konnte. Das Bürgerzentrum ist in der alten Poller Schule im Parterre zuhause. Hier befinden sich mehrere unterschiedlich große Räume, die alle einen eigenen Namen haben und der Poller Tradition damit Rechnung tragen, wie Milchmädchen oder Milchkanne.

Bei einem Rundgang durchs Haus konnten sich Vertreter der Ortsvereine ein erstes Bild vom neugeschaffenen Bürgerzentrum "Ahl Poller Schull" machen.

Zurück zum Themensammler "Bürgerzentrum"

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2021 || Zuletzt aktualisiert am 01.01.2021 || || Seitenanfang ||