Startseite

26. November 1989 / Antrag zur Sitzung der Bezirksvertretung Porz am 12.12.89

Neue Fuß- und Radwegverbindung von Poll nach Westhoven

Beschluss Entwurf:
Die Bezirksvertretung Porz beauftragt die Verwaltung zu prüfen, inwieweit eine durchgängig Fuß- und Radwegverbindung parallel zum Gleiskörper der KVB-Linie 7 zwischen Porzer Ringstr. (Westhoven) und Im Wasserfeld (Poll) eingerichtet werden kann.

Begründung:
Wie eine Barriere trennt die BAB 4 die beiden Ortsteile Westhoven und Poll. Wer als Radfahrer den jeweils anderen Ortsteil ohne grolle Umwege erreichen möchte, muss die stark befahrene, fast autobahnähnlich ausgebaute Kölner Straße benutzen.
Um Radweg Verbindungen attraktiver zu gestalten, halten wir es für überlegenswert, entlang der "Neuen Straße" ln Westhoven und unter Ausnutzung der Unterführung der KVB-Linie 7 unterhalb der Autobahn eine zusätzliche Verbindung für den und Radverkehr zu schaffen.
Bereits jetzt existiert auf der Westhovener Seite eine Art Trampelpfad, der mit fast bis an die BAB heranreicht. Durch einen Ausbau des Weges kann nicht nur das alltägliche Radwegenetz Unseres Stadtbezirks engmaschiger gestaltet werden. Die Verbindung bietet zudem auch Naherholungssuchenden die Möglichkeit, mitten durch einen Grünzug, der in den nächsten Jahren noch erweitert wird, und ohne Benutzung der stark vom Autoverkehr belasteten Kölner Straße dass Gremberger Wäldchen oder den Poller Ortsmittelpunkt zu erreichen,

Sorry, Guter Vorschlag, aber … ?

Im Wasserfeld

Quelle: Fraktion der SPD im Stadtbezirk Köln-Porz vom 26. November 1989 / Foto: © Albert Ackermann

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2021 || Zuletzt aktualisiert am 01.01.2021 || || Seitenanfang ||