Startseite

Polizeimeldungen

Fenster in Ehrenfeld / (c) A. Ackermann

Blau und mutig

In der Nacht zum Sonntag, gegen 2.50 Uhr, wurde die Polizei zur Rothehausstraße (Ehrenfeld) gerufen, weil eine Gruppe junger Leute nach einer Zecherei erheblichen ruhestörenden Lärm verursachte. Als ein Polizeibeamter die Randalierer zur Ruhe aufforderte, entfernte sich die Gruppe, außer zwei betrunkenen jungen Männern und einer Frau. Die beschimpften den Beamten, griffen ihn tätlich an und verletzten ihn dabei am Auge. Zur Abwehr des Angriffes war der Beamte gezwungen, von seinem Schlagstock Gebrauch zu machen Die beiden Burschen und das Mädchen, die sich weigerten, ihre Personalien anzugeben, mußten unter Anwendung körperlicher Gewalt in einen Funkstreifenwagen gebracht werden.

Mann auf dem Speicher

Nachts konnte auf dem Speicher eines Wohnhauses in Braunsfeld ein von der Kriminalpolizei wegen schweren Diebstahls gesuchter Mann überraschend festgenommen werden. Er wurde im Funkstreifenwagen der Kriminalpolizei vorgeführt.

Quelle: NRZ September 1954

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2021 || Zuletzt aktualisiert am 01.01.2021 || || Seitenanfang ||