Startseite

Pfeiffergasse

… auch "Zoebüggel" (Sackgasse) genannt
Sie ist auf den ersten Blick nicht als Straße wahrnehmbar und vermittelt eher den Eindruck einer Hofausfahrt. Die Gasse grenzt an die Bäckerei Busbach. Heute ist der Pfeiffergasse keine Hausadresse mehr zugeordnet.
Die Pfeifergasse gehört zu den ganz alten Straßen des Dorfes Poll am Rhein. Als sie noch eine Sackgasse ohne Nahmen war, baute 1883 der Bauer Peter Burghof hier einen kleinen Bauernhof. Dieser Bauernhof wurde durch einen Brand im zweiten Weltkrieg total zerstört.

Die Pfeiffergasse ist keine öffentliche Straße, sondern ein Privatweg im Eigentum der Erben der früheren Hausbesitzer bzw. Käufer der Grundstücke, wobei der jeweilige Anteil ungeklärt ist … .

Pfeiffergasse, Poll

Die Gasse ist nach dem Poller Lehrer "Gottfried Pfeiffer" benannt.
* 04.04.1816 in Köln / + 14. 04.1868 in Poll
Lehrer und vielfältiger Wohltäter in Poll. Er imitierte u.a. Maternus-Kranken- und Sterbekasse und Männergesangverein und war Mitbegründer des Kirchenbauvereines Poll.

Quelle: Poller Geschichte(n) von Paul Reuscher / Hans Burgwinkel / Foto: © Albert Ackermann

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2021 || Zuletzt aktualisiert am 01.01.2021 || || Seitenanfang ||